Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB.
2. Vertragspartner, Vertragsschluss
Der Kaufvertrag kommt zustande mit AUTOLACKAFFEN UG (Haftungsbeschränkt).
Mit Einstellung der Produkte in den Online-Shop geben wir ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss über diese Artikel ab. Der Vertrag kommt zustande, indem Sie durch Anklicken des Bestellbuttons das Angebot über die im Warenkorb enthaltenen Waren annehmen. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie noch einmal eine Bestätigung per E-Mail. Der Kunde verpflichtet sich somit zum Kauf des Produkte, falls die Aktion wie beschrieben zustande kommt.


3. Versandkosten
Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch Versandkosten hinzu. Näheres zur Höhe der Versandkosten erfahren Sie bei den Angeboten.
4. Bezahlung
In unserem Shop stehen Ihnen die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:
Überweisung
5. Selbstabholung
Wir ausschließlich im Versandweg. Eine Selbstabholung ist nicht möglich.
6. Vertragstextspeicherung
Der Vertragstext wird von uns nicht gespeichert.
7. Vertragssprache
Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.
8. Versand und Bereitstellung
Die Vorbereitung der Bestellung und der Versand dieser erfolgt durch o.g. Firma nach Ende des Angebots.
8. Sicherheitshinweis
Alle Produkte sind nur für die Anwendung bestimmt für die sie entwickelt wurden.
Orale Aufnahme oder Kontakt mit den Augen sollte vermieden werden. Bei Augenkontakt mit reichlich Wasser ausspülen und einen Arzt aufsuchen. Im Zweifelsfall sollten Sie einen Arzt aufsuchen.
Alle Produkte müssen ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.

9. Haftungsausschluss

(1) Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht.

(2) Von dem unter Ziffer 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, z.B. hat der Anbieter dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

(3) Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt.